Telekom-Shop Filiale in der 1A-Lage von Gelsenkirchen-Buer vermittelt

Der Telekom-Shop in Gelsenkirchen-Buer zieht um. Das neue Ladenlokal auf der Hochstraße 38 soll noch im Sommer dieses Jahres eröffnet werden und löst somit die aktuell direkt gegenüberliegende Telekom-Bestandsfiliale ab. Vormieter des neuen Ladenlokals war Pandora.

Gelsenkirchen-Buer ist mehr als eine funktionierende Stadtteillage – der Standort verfügt über eine im Ruhrgebiet außergewöhnlich gute Kaufkraft, die natürlich auch deutlich besser ist als in der Innenstadt von Gelsenkirchen. In Zeiten der Corona-Pandemie haben die Umsätze der in Gelsenkirchen-Buer ansässigen Filialisten weniger als im Bundesdurchschnitt verloren. Der Markt in Buer ist noch relativ stabil, wobei es auch hier natürlich Ausreißer nach unten und oben gibt. Grundsätzlich funktionieren solche guten „Brot-und-Butter-Standorte“ auch in Krisenzeiten besser als die teuren 1A-Lagen in den Metropolen oder Center-Standorte. Zudem zieht der dreimal wöchentlich stattfindende Wochenmarkt in Buer stets viel zusätzliches Publikum in die Fußgängerzone, so dass die sowieso schon guten Frequenzen an den Tagen des Wochenmarktes überdurchschnittlich weiter ansteigen. Davon profitiert der Einzelhandel sehr. Auch das hochwertige Wohnumfeld trägt zu den guten Umsätzen des Standortes erheblich bei.

Wir sind stolz darauf, dass wir in der Vergangenheit bereits 24 Abschlüsse in der 1A-Lage von Gelsenkirchen-Buer vermitteln und uns so als Marktführer in Bezug auf die Vermietung von einzelhandelsgenutzten Objekten in der 1A-Lage von Gelsenkirchen-Buer positionieren konnten.


Dieser Deal war von großem Interesse in der Immobilienwirtschaft und einige Presseorgane haben darüber berichtet. Hier finden Sie beispielhaft ein paar Links der veröffentlichten Artikel:


DEAL-MAGAZIN >> ZUM ONLINE ARTIKEL

IMMOBILIEN ZEITUNG >> ZUM ONLINE ARTIKEL